Zumindest ein Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg ist bereits jetzt feststellbar. Die im Rahmen des Gipfels durchgeführten verstärkten Kontrollen im Grenzgebiet führten zu 673 Festnahmen aufgrund offener Haftbefehle.

Das ist ein mehr als deutliches Zeichen, wie notwendig diese Kontrollen auch außerhalb von Gipfelzeiten sind. Die Haltung einzelner Bundesländer, sich der Schleierfahndung zu verweigern ist unverantwortlich, vielmehr muss sie bundesweit intensiviert werden!

Hierfür ist die personelle Verstärkung der Landes- und Bundespolizei unabdingbar.