Schwarz-Gelb regiert in NRW: Von einem „Kindergarten“ zu sprechen würde unseren Kindern nicht gerecht werden.

Von Grünen und Sozialdemokraten ist bekanntlich nicht allzu viel zu erwarten. Darum sind die ja auch in einem ihrer Stammländer endlich abgewählt worden.

Mit einer Laschet-CDU und einer Lindner-FDP braucht das bürgerliche Lager aber auch keine große Hoffnung zu haben.

Kein Wunder, dass sich diese Parteien immer öfter selber als „demokratische Parteien“ bezeichnen – von selbst käme der Wähler immer seltener darauf.

Dem Wählerwillen hätte es entsprochen, wenn auch die AfD einen Landtagsvizepräsidenten gestellt hätte, egal ob es einem nun gefällt oder nicht.
Die Mitglieder dieses Landtags haben sich jedoch bereits in der konstituierenden Sitzung gegen den Wählerwillen gestellt. Seit Jahren legen die Altparteien schon die Axt an die Wurzeln von Demokratie und Rechtsstaat, so auch wieder einmal gestern in Düsseldorf.

Nach der Abwahl von Rot-Grün ist das in NRW nicht besser geworden.

Die Liberal-Konservativen Reformer ermuntern alle Demokraten und Menschen mit Bürgersinn, sich politisch zu engagieren. Die Altparteien ruinieren Europa, retten sich in Deutschland mit wenig beachteten, aber dennoch irgendwann fälligen Bürgschaften und Aufkäufen von Schrottanleihen von Pleitestaaten vorläufig über die Runden und zersetzen außerhalb und innerhalb der Parlamente die Demokratie.

Wer Bürger sein will, muss von der Zuschauertribüne auf das Spielfeld kommen.

( Quelle: NRW Direkt )